Navigation

Publikation

Publikation (Vollzug)

Gemeinsam mit der Einladung zu Ihrer Disputation haben Sie bereits die Dokumente für Ihren Vollzug erhalten.

Folgende Publikationsformen (siehe hierzu auch die gültige Promotionsordnung) sind möglich:

  • Option 1 „Elektronische Publikation“

Der unterschriebene Vollzugsantrag muss an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Zweigbibliothek (E-Mail: ub-wszb-diss@fau.de) vorgelegt werden. Anschließend laden Sie Ihre Dissertation elektronisch auf den Opus-Server der FAU hoch. Bitte schicken Sie unmittelbar nach dem Hochladen den Veröffentlichungsantrag als E-Mail-Anhang an die Dissertationsstelle der Hauptbibliothek (E-Mail: ub-opus@fau.de) (Kontakt: Kim-Patrick Weiß/Gerlint Straub, Tel. 09131 85-29377). Sie erhalten dann eine Bestätigungsmail.

Für aufsatzbasierte Arbeiten: Bitte denken Sie daran, Ihre Arbeit ggf. mit einem Sperrvermerk zu versehen, falls sich bei aufsatzbasierten Dissertationen noch Teile im Review-Prozess befinden. Diesen erhalten Sie beim Upload der Arbeit in Opus. Senden Sie diesen bitte zur Unterschrift an das Promotionsbüro. 

  • Option 2 „Verlagspublikation“

Der unterschriebene Vollzugsantrag auf Verlagspublikation und Verlagsvertrag (Mindestauflage 150 Exemplare) sind per E-Mail im Promotionsbüro (E-Mail: wiso-promotion@fau.de) einzureichen. Innerhalb eines Jahres (Datum der Disputation) müssen 6 Exemplare des im Verlag gedruckten Buches zusammen mit dem Vollzugsantrag in der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Zweigbibliothek abgegeben werden (Kontakt: Gabriele Radler/Julia Gauthier, Tel. 0911 5302-847 bzw. -639 , E-Mail: ub-wszb-diss@fau.de, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Zweigbibliothek).

Informationen zur Veröffentlichung elektronischer Dokumente finden Sie auf dem Online-Publikationssystem der FAU (OPUS FAU).

Bitte beachten Sie bei der Publikation mit und ohne Sperrvermerk folgendes Merkblatt.

Beachten Sie auch die Webseite der Dissertationsstellen der FAU für weitere Informationen.

Doktorurkunde

Nach Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen des Bewerbers wird die Promotion durch Aushändigung der Doktorurkunde vollzogen. Erst nach Aushändigung der Doktorurkunde hat der Promovierte das Recht, den Doktortitel zu führen.